Feed on
Posts
Comments

Hab keine Angst
Ich bin nicht das, wofür man mich hält
Bitte verzeih
Du bist wunderschön wie ein Engel
Ich hinter meiner Maske wie ein Monster entstellt

Hab keine Angst
Tritt aus der Dunkelheit hervor
Bitte verzeih
Ich fürchtete mich so sehr
Du dich gewiss auch in der Kälte vor meinem Tor

Seit ich in deine Augen sah
Will ich das Glück nicht mehr versäumen

Und raubst du mir nicht den Schlaf
Verfolgst du mich in meinen Träumen

Du wirst mein sein

Ich werde dein sein

Wir werden eins sein
Ist das Feuer erst entfacht
Ist die Liebe erst erwacht
In der Oper heute Nacht

One Response to “IN DER OPER HEUTE NACHT”

  1. SchwarzeSeele sagt:

    wunderschönes gedicht muß ich mal sagen, kompliment!!
    sehr tiefgründig!
    weiter so!

    lg schwarze seele

Leave a Reply