Feed on
Posts
Comments

Es waren einmal

einmal,
es waren diese Dinge,
die ich liebte an dir,
die eigentlich gar nicht liebenswert waren,
wenn ich sie so betrachte,
wie der Alltag sie schrieb,
und dennoch,
es waren deine Dinge,
die du so tatest wie du bist,
doch einmal,
waren es diese Dinge,
die dich von mir entfernten
und jetzt, wo du nicht mehr
in meiner Nähe bist,
denke ich an diese Dinge,
die ich einmal in dir liebte,
und die waren,
einmal.

One Response to “Es waren einmal”

  1. So klar die Worte und auch voller Schmerz,
    so klar die Worte und auch voller Zuneigung,
    die dann bleiben darf …
    freue mich sehr, diese Seite mit Deinen Gedichten gefunden zu haben.

    Herzliche Grüsse von

    Hermann Josef

Leave a Reply