Feed on
Posts
Comments

Totes Herz

Liebste Oma, Du bist am 26.05.07 von uns gegangen, es traf mich wie ein Schlag in Herz, ich wollte es nicht war haben als der Anruf kam.Gestern am 31.05.07 bist du beerdigt worden, da erst merkte ich das du wirklich von uns gegangen bist, ich habe dich am Dienstag in der Leichenhalle noch besucht, weil ich es nicht glauben will das die beste Oma der Welt nicht mehr bei uns ist. Als ich dich da liegen sah zerbrach mein Herz, ich brach fürchterlich in Tränen aus,Warum du? Du warst der wundervollste Mensch auf Erden, du warst zu allen Menschen gut, du warst Vorsitzende im Behinderten Verein und hast viele Behinderte glücklich gemacht, du warst mit allen Nachbarn im Dorf befreundet, und du hast deine kinder, enkelkinder und urenkel über alles geliebt und hast immer und überall wo du helfen konntes geholfen. Jeder der dich kannte hat dich geliebt. Du warst für mich immer die Mutter die ich nicht hatte, die mir das Gefühl der Liebe gab, die Geborgenheit und Wärme, die mich verstand. Und jetzt wo du nicht mehr bei uns bist, weiß ich das ich nie wieder diese Liebe, Geborgenheit und Wärme bekommen werde, aber ich will das nicht wahr haben. In den Letzten wochen habe ich merkwürdige Träume und Gedanken über dich gehabt, es war ein Zeichen von gott das es dir schlecht ging, aber ich konnte diese Zeichen nicht deuten. Ich hätte es wissen müssen das du von uns gehst, ich habe so oft die Zeichen deuten können, aber dieses mal nicht. Durch Ärzte Pfusch bist du früher von uns gegangen, als erwartet. Es tut so unendlich weh, ich habe an deinem offenen Sarg nicht Lebe wohl zu dir Gesagt, denn das konnte ich nicht, denn ich weiß das wir uns irgend wann dort oben im Himmel wieder sehen und wir wieder zusammen lachen können. Ich mache mir große Vorwürfe und habe schuld gefühle, weil du immer für mich da warst, mit dem Erwachsen werden wurde der Kontakt leider weniger und ich war nicht immer für dich da wenn du mich mal gebraucht hast, ich werde diese schuld Gefühle nie wieder los. Wie gerne hätte ich dich noch mal in den Arm genommen und dir gesagt das ich dich so sehr geliebt habe. Ich war diesen Januar noch auf deinem 82. geburtstag aber ich habe nicht den mut gehabt dich in den Arm zu nehmen. Jetzt tut es mir leid und verdammt weh. Wir haben dir so viel zu verdanken, mit 82 Jahren hast du noch dein großen Garten jedes Jahr mit Gemüse und Obst bepflanzt und es für deine ganzen Freunde, nachbarn und Familie eingemacht,du hast mit 82 Jahren noch dein großes Haus selber sauber gehalten,wer kann das heute in dem Alter noch. Bald wäre der Sommer da gewesen,du Fragtes mich im januar ob ich nicht im Sommer 2 Wochen zu dir kommen wollte, ich hatte mich gefreut und wollte kommen damit der Kontakt zu uns wieder besser wird,denn ich habe in den ganzen Jahren deine Liebe ,Geborgenheit und Wärme Vermisst und wollte dir das Gefühl geben das ich dich sehr liebe.Ich War mit dem Herzen und Gedanken immer bei dir und ich habe mir immer gewünscht das mein Leben anders Verlaufen wäre,dann hätten wir Regelmäßiger Kontakt gehabt. Jetzt wünschte ich mir ich könnte die Zeit zurück Drehen oder die Zeichen deuten,damit ich dich noch einmal in den Arm nehmen kann und dir sagen kann,Oma ich liebe dich über alles. Ich kann nicht mit den schuld gefühlen umgehen uhnd damit das du nicht mehr bei uns bist.Du warst meine Familie und jetzt fühle ich mich so leer bis auf dem stechenden Schmerz. Dein Letzter Wunsch war das wir keine Kränze für dein Grab kaufen, sondern das wir das Geld lieber an deine Behinderten Gruppe spenden sollen, diesen Letzten Wunsch werde ich dir erfüllen denn ich möchte dir auf diesem Weg noch zeigen wie sehr ich dich liebe und dich Vermisse. Ich habe dir am Sarg mein geliebtes Medallion gegeben mit den Bilder von deinen 2 Urenkel , damit du weißt wie sehr ich dich liebte und ich dich immer lieben werde.

Ich sage nicht lebe Wohl Oma, ich sage Tschüß Oma denn wir sehen uns irgendwann im Himmel wieder.

Ich liebe dich sehr Oma, bis irgendwann.

Deine Dich liebene Enkelin Nicole und Kinder

Leave a Reply