Feed on
Posts
Comments

Nachtgedanken

Das gelbe Licht des Tages
ist zu trockenem Sand zerfallen 

in rauchiges Glas gegossen
liegt vor mir die Nacht

dickflüssig strömt die Zeit
zwischen bleichen Hausfassaden
und bleibt manchmal
in kleinen Pfützen stehen

von fern surrt monoton die Stille
und zieht mich ganz leise 
weg von dir 

Leave a Reply