Feed on
Posts
Comments

Vergessene Weisen

Dies ist das verzückte Sich-Sehnen,
Das zärtlich müde Sich-Dehnen,
Ist all das Erschauern im Hain
In der Umarmung der Winde,
Ist aus Laubes grauem Gewinde
Der Chor kleiner Stimmen fein.

O dies zarte und muntere Girren,
Dieses Zwitschern und Zücken und Sirren,
Als ob es der leise Schrei
Der Gräser, der winderregten,
Und im Wasser , dem rollend bewegten
Das Klirren von Kieseln sei.

Diese Seele, so traurig und zage
In ihrer schläfernden Klage,
Es ist die unsere, sag?
Ist die meine, nicht wahr, und die deine,
Deren leis litaneiend Geweine
Verhaucht im scheidenden Tag?

Paul Verlaine ( 1844-1896)

Leave a Reply