Feed on
Posts
Comments

Freundschaft

Versteinert stehst du da

Kannst nicht verstehen, willst nichts davon wissen

Doch du solltest

Bist doch mein Freund

Weshalbt geht es nicht

Auch wenn es schwer ist und zwar nicht nur für dich

Es ist die traurige Wahrheit

Warum musstest du es verraten???

Es sollte ein Geheimnis bleiben

Früher hätte ich verstehen sollen, dass es nicht sein kann was du tust

Einen Weg hinaus, den hast du mit Verrat gefunden

Solltest mir helfen, aber du wolltest nicht

Nicht so wie ich sagte

Keiner scheint einzusehen

Das es Tatsache ist

So tief die Narbe…

Ein Schlund, der sich nicht schließen möchte

Du scheinst wie der Teufel

Die anderen, sie sind deine verdammten Seelen

Hetzt sie auf mich

Sie verfolgen mich, wie eine Meute

Verhasst mich

Qualen, so unmenschlich bestialisch, zerfetzen mich

Deine „Freundschaft“, sie hat mich überwältigt

Wusste nicht welche Wut in dir steckt

Ohne Grund…mit Absichten

Wie ein Wolkenbruch kam es

Unerwartet und nichts wissend

Größer als das Universum ist der Schmerz

Kamst mir so nahe, um mich zu erdrücken

Mich zu erniedrigen und zu verbrennen

Hinterhältiger als jeder Mensch auf dieser Welt

Legtest du mir das Seil um

Stürztest mich vom satten Gehölz

Liest mich ersticken vor dem Sonnenuntergang, der die Wende zeigt

Eine Wende die dich ebenfalls nichts ahnen

Leiden lässt

Schrecklicher als jeder Höllenschlund

Leave a Reply