Feed on
Posts
Comments

Frühlingserwachen

Noch hüllen sich die frisch erwachten Wiesen
in dünne Decken aus perlend reinem Licht.
Schläfrig, doch im Innern ungeduldig und feucht
erwarten sie den neuen Frühling.

Sein bläulich leichter Wind ist bereits gekommen
und erzählt von Aufbruch und Beginn,
Unschuld, sanftem Sinken
und von Gott.

Unendlich zart streicht er unsere rissig gewordene Seele
und gießt uns in die Zeit.

Leave a Reply