Feed on
Posts
Comments

Eden                                                                                                                                                                                             Sa., 24.01.09

Wer kennt den weißen Garten…

Älter als  ein weißer Birkenbaum…

Er nennt sich: „Heiles Grab der Schlafenden“

Welcher in deine Wünsche schaut…

In 100 Leben… noch tausend Tränen

Bin ich nah bei dir…

Im Wunsch der selig gottvertrauten Wege…

Sink ich ans Grab bei dir…

In eine Millionen Jahren…

Wenn Gott mich dann in diesem Kreis verliert…

In deinem großen Garten…

Klopfe ich dann an deine Tür…

Jeder Kuss und jedes  arme Leben… jede Träne…

Warte nun auch ich auf dich bis zum Schluss…

Jeder muss den Garten begegnen…

Das wusste auch Jesus Christus…

Dessen Leid  wurd in der Zeit vergessen

Nichts hätte ich ohne dich

Versprechen heißt Versprechen

Ich vergesse dich schon nicht…

Familie heißt: Für immer…

Für immer und noch viel mehr…

Liebe heißt  gewinnen…

Gewinnen… und doch verliern …

Manchmal in dem Schlaf der Schlafenden…

Und  dann beim traurigem Erwachen…

Treibt es mich dann zu dir…

Manchmal wenn ich schlafen geh…

Und nach dem Aufwachen…

Weiß ich du warst hier…

Freundschaft währet ewig…

Denn sie ist stärker als der Tod…

Träume blassen ständig…

Wenn er wieder kommt…

Mein alter Freund wenn ich vergänglich bin…

Hinter Glas unter der Erde…

Nimm alle Träume des Engelkindes…

Wirf sie in das Tal der Meere…

Asche bleibt in der Sonne zurück…

Weil jeder Phönix irgendwann zuende brennt…

Was bleibt: Von dir ein Stück…

Weil jeder göttliche Sinn das Ende kennt…

Wie aus Stein gehauen…

Deine Namensbuchstaben in Schönschrift auf dem Grabe stehn…

Sie verblassen nie…

Liebe braucht deinen Glauben…

Bis die Zeit im Klang verfluchter Tage schön dich schlafen legt…

Ich vergaß dich nie…

Glauben heißt: Für immer…

Für immer und noch ein bisschen mehr…

Auch ich weine um dich wieder…

Für immer bin ich  ohne dich nichts wert…

Ich will dir im Tal begegnen…

Im Tale Edens…

So dich in den Armen am Bett spüren…

Ich will dich in die Arme nehmen…

In den Armen Edens …

Wo mich der Schlaf ganz zart ans Bettchen führt…

Ich bin dein auf Ewigkeit…

So bald mich die weißen Flügel führen…

Nichts vom Leid wird in meinem Wesen sein…

So bald ich weiß… Ich bin bei dir…

Wir vergessen deine Tränenträume nie… Versprechen bleibt Versprechen… bis zum Schluss…

Dessen Leben am Kreuze hing… ich versprech ich werd dich retten… Jesus Christus…

Leave a Reply