Feed on
Posts
Comments

Wie die Sterne

So., 05.10.08

Ich trag sie in Erinnerung

Bis zum bitteren Ende

Wir waren Kinder und…

Mussten immer für die Familie kämpfen

U n s r e  Kinderjugend…

Wir wussten immer wie sehr wir zweie ähnlich geplagt warn

Denn mom und dad ließen sich sehr früh scheiden

Mussten wir Kinder beide leben ohne Vater

Denn wann hat dad dir/mir schon Gefühle gezeigt denn…

Wir wussten dass er nie mehr zurück kommen würde

Waren wir immer auf einander angewiesen

Wussten wie sehr uns damit unser Glück genommen wurde

Hatten wir Kinder zusammen seine Hand gemieden

Wir waren eins immer

Ein Herz… eine Seele

Wir waren zwei der Kinder…

Die den Schmerz verweinten in Tränen

Die meinten das eine blutig vertrocknete Leben…

Wie die Fackeln im peitschenden nassen Wind

Wir beide teilten mutig Gottes Segen…

Wie die Geschwisterschaft seit damals als Kind

Wir sind wie Sterne die vom Himmel fallen

Gott ließ uns beide glauben

Wir sind die Sterne die den Himmel malen

Doch deine Augen leuchten heller als die Kerzen die den Himmel sahen

In deinem Lichte …

Strahlen Sterne die mir gern  die wunde Trauer vom Horizont nahmen

In deinem Antlitz…

Hab ich mich gerne gewärmt… unter deinen Sonnenstrahlen

Spann deine  Seelenflügel auf

Denn wir kreisen ein Mal um die ganze Welt

Ich hol dich aus jedem Übel raus

Wenn du meinst dass dich dein Gefühl ein Mal quält

Ich mag dich ganz fest halten

Mag dich bewachen mein lieber Engel

Gar nichts darf uns jetzt spalten

Sag nichts… lass die Klagen zersprengen

Lass uns doch fliegen

Lass mich hier deine Hand fassen

Lass uns unter der Sonne spielen

Wie damals als Kinder im Sandkasten

Du bist meine beste Schwester

Mir kommen kleinste Tränen… weil ich weiß

Du bist ein Geschenk der Götter

Mein Leben verzweigt in deiner Zeit

In deiner geschwisterlichen Zärtlichkeit

Weil du dann mich bei Leiden immer getröstet hat

In meiner innerlichen Welt die um mich weint

Weil du der Mensch bist der  mein Herz erst geöffnet hat

Du hast darin deinen ersten Platz

Den niemand anderer hat

Es ist dein Ehrenplatz

Denn in deinem Glanz bin ich stark

Wir sind die Sterne die am Himmel strahln

Und diese Sterne trägst du da im Arm

Du bist der hellste Stern…

Der nie in der Himmelswelt verglüht

Du bist die beste Schwester

Die im Himmel wie ein Engel erblüht

Wir

Wir sind wie Sterne die  im Himmel glänzen
Und alle Kinder werden lieblich an den Himmel denken
Wir leuchten beide am Firmament der Welt  freundlich entgegen
Und wir träumen beide hier zusammen selbst in Freudentränen
Und alle Kinder mögen lächelnd in den blauen Himmel schaun
Und sie  sehen dich in unserm vertrauten Himmelblau

Und alle Kinder der Welt …

Blicken gerne in das Wunder  deines  hellen Freudenaugenschein

Und  alle  sind am Zählen…

Diese  wunderschönen Sterne  deiner  selben Äugelein

Für die

allerbeste

Schwester

der Welt:

Diana

Leave a Reply