Feed on
Posts
Comments

Aufbruch

Wie tief muss man in sich steigen
um auf den Grund zu sehen ?

Wie viel Geröll muss man bei Seite schieben
um zu sich selbst zu gelangen ?

Wieder und wieder lockt uns
ein ahnungsvolles Rufen voran
ins Unbekannte.

Wieder und wieder brechen wir auf
und treiben doch nur auf dem Wellenkamm
der Zeitendünung.

Leave a Reply