Feed on
Posts
Comments

Ohren

Man lässt sich heute gerne treiben

von dem Lebens-Einheitsbrei

man will wenig von sich zeigen

doch man denkt so mancherlei

ist gebunden im Trott des Lebens

fragt sich kaum:was kann ich tun

weniger des Gebens, mehr des Nehmens

lässt es sein – tut lieber ruhn

doch es kann bereichernd sein

sieht vom Tellerrand hinunter

nicht mehr „ich“ und nicht mehr „mein“

nur so wird das Leben bunter

es gibt Freunde es gibt Leute

die sich freun um ein Zuhörn

um ein offnes Ohr im Heute

auf welche Seite willst du gehörn

die meisten lassen sich berieseln

haben sich schon längst verlorn

da hilft kein Jammern und kein Winseln

sondern ein Aufstellen der Ohrn.

Leave a Reply