Feed on
Posts
Comments

Du kamst nicht

wieder habe ich an dich gedacht
ich weiß nicht, wie oft ich von dir geträumt habe
deine Blicke, wie ein Reh
dein Augenbrauenrunzeln, wenn du sauer bist
dein festhalten meiner Hand
an deine warmen Gefühle habe ich gedacht.

wieder habe ich an dich gedacht
du warst wie mein Wasser,wie mein brot
meine Welt war so leer
ohne dich, weit weg von dir.

wieder habe ich an dich gedacht
deine Hände in meinen
dein Herz hat in meiner Hand gekämpft
du wolltest meine Hände nicht loslassen
als ob du dich in meinen armen versteckt hättest
sie sollen es nicht sehen, sie sollen es nicht hören,
sagtest du deine Lippen ganz trocken
deine stimme hat immer gezittert
deine Augen ganz feucht
du hast immer zu Gott gebetet
du hast geschworen, es wird nicht enden sagtest du
fest umarmend statt ohne dich zu sein
gehe ich lieber unter die erde, sagtest du
die Worte finden an halb aus deinem Munde zu kommen
dein ganzer Körper hat gezittert.

wieder habe ich an dich gedacht
als ich alleine in meinem zimmer, bei mir war
als ob meine Gefühle eine Bedeutung gewonnen hätten
als ob ich am Leben wieder festhielt
ohne zu essen, ohne zu trinken
habe ich ständig dich beobachtet
als ob ich wie neu geboren wäre
als ob ich das Glück zum ersten mal erfahren hätte.

wieder habe ich an dich gedacht
tagelang habe ich auf dich gewartet, du bist nicht gekommen…

(1986)

Autor: Yakup Icik

Leave a Reply