Feed on
Posts
Comments

Verlasset mich im dunkln Schein ,
des Wahnsinns treuer Leid..

Spüret mich erst dann , wenn des dunkln Schein nicht mehr trügt.

Ein quälender Schein , welcher mein Herz in Stücken reist.

Denn ich bleibe vereist ,

durch den ew’gen Traum der Liebe.

Leave a Reply