Feed on
Posts
Comments

Ruheloses Erwachen

Weiße Schwaden decken daunenschwer
das aufgebrauchte Jahr.
In den Ästen hängt noch meine Nacht,
verdunstet unverträumt im ersten Schimmer.

Ausgestreckt im kalten Gras
liegt Frieden,
reibt seine Wangen an rauen Rinden
schlafender Bäume,
dehnt sich träge zu den leeren Nestern
und atmet Ruhe in den Tag.

© Simone Keil 2008

Leave a Reply